Presseberichte

 

Über unsere Auftritte wurde schon viel berichtet.

Im Folgenden geben wir einige Zitate aus der Presse wieder:

 

GC13

 

 

GC12

 

 

GC11

 

[…] Doch mit dem großen Ansturm hatte niemand gerechnet. Bereits vor Beginn mussten fleißige Helfer zusätzliche Stühle und sogar Bierbänke schleppen, um fast allen Mitfeiernden Sitzgelegenheit zu schaffen. […] Ergriffen sangen alle das Vaterunser und „Peace all over“, bei dem Bewegung in die Kirche kam. Mitgeklatscht und mitgesungen wurde bei fast allen Gospels […].

(Artikel „Gesang und Spende“, Allgäuer Zeitung * Kaufbeuren, 09.12.2013)

 

[…] Das Jubiläumsjahr 2013 feierte der etwa 20-köpfige Chor jüngst mit einer achtwöchigen Tournee durch die Region, die mit einem Konzert in der Kaufbeurer St.-Thomas-Kirche ihren Abschluss fand. Pfarrer Thomas Blab machte in seiner Begrüßung dem Publikum mit „Heut’ Abend gibt’s wirklich Leckerbissen“ ausgesprochen Appetit, und die Sänger, instrumental routiniert unterstützt von Leo Link (Piano), Magnus Ego-Dauner (Schlagzeug) und Frank Thumbach (Bass), hielten Wort. […]

(Artikel „Einheit aus Gesang und Freude“ von Lucia Buch, Allgäuer Zeitung * Kaufbeuren, 26.06.2013)

 

Füssen Nachdem Pfarrer Joachim Spengler bereits vor dem Konzert der „Gospelwings“ in der evangelischen Christuskirche in Füssen verwundert bemerkt hatte, dass der Schirmständer noch nie zuvor „so viele Besucher „ gesehen habe, dürfte er sich kurz darauf erst recht erstaunt die Augen gerieben haben. Außerdem hat er vielleicht seinen Ohren nicht ganz getraut, herrschte in dem protestantischen Gotteshaus doch zeitweise fast eine Stimmung wie bei einem Rockkonzert. Die 17 Sänger aus Kaufbeurenunter der Leitung von Konni Link heizten die Atmosphäre in der beinahe voll besetzten Kirche mit ihrer „Reise durch die Welt der Gospelmusik“ dermaßen an, dass sie das Publikum zumindest vorübergehend richtig in Wallung brachten. [….]

(Artikel „Leidenschaft im Gotteshaus“ von Alexander Berndt, Allgäuer Zeitung * Füssen, 02.06.2013)

 

[…] Der anschließende Auftritt der „Gospel Wings“ unter der Leitung von Konni Link beeindruckte die Besucher im Stadtsaal durch eine Mischung aus Ausdrucksstärke und erstklassigem Gesang. Es wurde geklatscht, mitgesungen und sogar getanzt. […]

(Artikel „Klingendes Finale“, Allgäuer Zeitung * Kaufbeuren, 17.10.2012)

 

[…] Das Interesse am „Blue Night“-Auftakt mit den „Gospel Wings“ hatten viele Besucher jedoch glatt unterschätzt. Wer um Punkt halb auch zur Crescentiakirche kam, sah sich in einer Schlange mit etlichen weiteren Zuhörern, um Einlass in die Kirche zu erhalten. Nachdem die Crescentiaschwestern auch die Empore für Besucher freigegeben hatten, fanden mehr Besucher Platz und erlebten in dem brechend vollen Gotteshaus eine gute halbe Stunde Gospel vom Feinsten. Mit ihrer guten Laune steckte der Chor das Publikum an und schaffte so eine Grundlage für weiteren Musikgenuss an diesem Abend. […]

(Artikel „Von der Kirche in die Kneipe“ von Klaus D. Treude, Allgäuer Zeitung * Kaufbeuren, 23.04.2012)

 

[DieGospelWings] … brachten mit ihrer Musik einen Ausdruck des Glaubens und der Hoffnung, aber auch Lebensfreude, Dynamik und Rhythmus in die Fuchstalhalle. Die positive Ausstrahlung und die zum Mitmachen motivierende Chorleiterin Konni Link begeisterte. In ihren fünf Liedern war die Freude an der Musik spürbar. […]

(Artikel „Der jüngste Sänger ist 17 …“ von G. Klöck, Landsberger Tagblatt * 19.07.2011)

 

[…] Die Gruppe GospelWings aus Kaufbeuren unter Leitung von Konni Link zeigte, dass ein Gospelchor mit nur 15 Mitgliedern große Kraft, Freude sowie professionelle Musikalität hinlegen kann. „Für mich die beste Gruppe bisher“, sagte hinterher Günter Pabst, der selbst Trompetenspieler ist. […]

(Artikel „Lobpreis und Lebensfreude mit Stimmgewalt“ von Andrea Collisi, Augsburger Allgemeine * Schwabmünchen, 11.07.2011)

 

Gospel Wings“ begeistern und helfen

[…] Der Chor überzeugte die rund 450 Besucher des Gottesdienstes mit aussagekräftigen, mitreißenden Liedern und einer nachdenklichen Geschichte als Lesung […]

(Artikel „Viele schöne Augenblicke“, Allgäuer Zeitung * Kaufbeuren, 20.11.2010)

 

Wertungssingen 22 Gruppen aus ganz Schwaben stellen sich den Juroren

[...] Auch die „Gospel Wings“ stellten sich der Jury. Der Kaufbeurer Gospelchor hatte sich für das Pflichtstück „Erlaube mir, feins Mädchen“ von Johannes Brahms entschieden, gefolgt von dem traditionellen Gospel „Lord I Want To Be A Christian“ und dem rhythmisch betonten Gospel „We Pray“. Bei der Verkündigung der Ergebnisse freuten sich die Sänger unter der Leitung von Konni Link über eine Urkunde und das Prädikat „mit sehr gutem Erfolg teilgenommen“ [...].

(Artikel „Standortbestimmung der Chöre“, Allgäuer Zeitung * Kaufbeuren, 12.10.2010)

 

Gospel Gruppierung singt für guten Zweck

Mit ihren herrlichen Stimmen und mitreißenden Liedern sangen sich die Kaufbeurer „GospelWings“ nicht nur in die Herzen der Gläubigen in der St. Thomaskirche, sondern animierten die Gemeinde auch zu beherzten Spenden für die „Kartei der Not“, das Leserhilfswerk unserer Zeitung. Gut besucht war das Gotteshaus bereis zum Einsingen eine halbe Stunde vor Beginn dieser so genannten „Gospel Church“, einer besonderen Form des Gottesdienstes mit Gospelgesang [...].

(Artikel „In die Herzen der Gläubigen“ von Klaus D. Treude, Allgäuer Zeitung * Kaufbeuren, 22.06.2010)

 

Über 400 Besucher erlebten in der St. Thomas-Kirche in Kaufbeuren ein munteres Konzert der „Gospel Wings“. […] Die „Gospel Wings“ brachten […] dem Publikum jedenfalls nicht nur die Geschichte der Musik näher, sondern schafften es auch, mit ihrer lebendigen Aufführung die Besucher zum Singen, Tanzen und Klatschen zu bringen.

(Artikel „Bewegendes Konzert mit den Gospel Wings“ von M. Frobenius, Allgäuer Zeitung * Kaufbeuren 06.03.2010)

 

Einen Gottesdienst der neuen und etwas anderen Art konnten die über 400 Besucher der Institutskirche St. Maria erleben. Der Kaufbeurer Gospelchor „Gospel Wings“ hatte zur ersten „Gospel Church“ geladen – einer Mischung aus Singen, Klatschen und Tanzen während der Messe. Anfangs noch zögerlich, mit der Zeit aber immer mutiger folgten die Zuschauer der Aufforderung von Chorleiterin Konni Link, aktiv am Gottesdienst teilzunehmen. […]

(Artikel „Gospel Church in der Institutskirche“, Allgäuer Zeitung * Kaufbeuren, 31.01.2009)