Stimmen

Sopran

Amy:

Warum ich bei den GospelWings singe? Mir macht Singen unheimlich Spaß und es freut mich neue Lieder kennen zu lernen.

Welche Bedeutung hat der Chor für dich? Er ist ein Ventil in eine andere Welt, die Abwechslung bietet.

Welche Auftritte machen dir am meisten Spaß? Auftritte machen mir immer Spaß 🙂 

Carolyn:

Welche Bedeutung hat der Chor für dich und warum singst du bei den GospelWings?
Unsere GospelWings Gruppe bedeutet mir sehr viel. Ich schätze das familiäre Verhältnis, welches durch jedes einzelne Mitglied zusammengehalten wird sowie die Gemeinsamkeit, die wird teilen, nämlich:
Freude am Singen!
Ich singe unglaublich gerne in diesem Chor, da ich dort das Gefühl bekomme, meinen Alltag komplett vergessen zu können. Man lernt jedesmal neue Dinge dazu und fühlt sich einfach rundum wohl in der Gemeinschaft.
Ich bin dankbar dafür ein Teil dieser wunderbaren Gruppe zu sein!

Alt

Christine:

– Warum singst du bei den GospelWings?

Weil ich Gopsel als Musikrichtung total vielseitig finde und sehr mag, und mit den Wings einen ganz aussergewöhnlichen Chor gefunden hab, der für mich weit mehr als nur gemeinsam singen bedeutet.

 

– Welches war dein schönstes Erlebnis mit den GospelWings?

Über die Jahre gibt es so viele schöne Erlebnisse, aber am beeindruckensten fand ich unseren ersten gemeinsamen Besuch auf den Gospelkirchentagen. Drei Tage nur Gospel in jeglicher Form, das war wie in einer anderen Welt zu sein. UNVERGESSLICH!

 

– Welche Bedeutung hat der Chor für dich?

Der Chor ist für mich ein Stück Familie, Freundschaft und auch eine besonders schöne Art meinen Glauben leben zu können.

Die Proben sind fester Bestandteil der Woche und immer wieder kann ich viel Kraft tanken, auch wenn wir intensiv arbeiten.

 

 

– Welche Auftritte machen dir am meisten Spaß?

Eigentlich alle, bei denen wir die Menschen mit unserer Musik berühren, zum stehenbleiben und verweilen bringen. Und wenn noch die Unterstützung für einen guten Zweck dazukommt, ist es eine richtig runde Sache.

 

Cordula:

Schönstes Erlebnis: die Chorwochenenden: intensives Sing- und Rhythmustraining, Selbstvertrauen in die eigene Stimme aufbauen, Gemeinschaft erleben,Lieblingslieder: „Thy will be done“ und auch „Desire“ oder „Time to Celebrate“

Marina:

Frage 1: Welche Aufgabe übernimmst du bei den Gospelwings?

Bereits seit den Anfängen der Gospelwings war ich begeisterte Zuhörerin und Besucherin der regelmäßig stattfindenden Gospelchurches und Konzerte. Heute bin ich stolz darauf, Teil dieser Gemeinschaft zu sein und als Mitglied der Vorstandschaft das Vereinsleben aktiv mitgestalten zu dürfen.

Frage 2: Was macht die Gospelwings für dich besonders?

Die Vielfalt der Charaktere und gleichzeitig der Zusammenhalt untereinander, das gemeinsame Proben an Stücken verbunden mit dem Streben nach dem perfekten Chorklang, das Lachen und die ruhigen Momente und ganz besonders die einzigartigen Augenblicke bei unseren Auftritten, machen für mich die Gospelwings zu etwas Wertvollem und Besonderen.

 

Tenor

Markus:

Das Schöne am Chorsingen ist es, sich ganz auf die anderen Chormitglieder einstimmen zu können und dann zu erleben, dass der Chorklang als Ganzes so viel mehr ist als die Summe der Einzelstimmen. Das erlebe ich besonders gut in unserem Chor.-

Welches war dein schönstes Erlebnis mit den GospelWings?- Welche Bedeutung hat der Chor für dich?- Welches Lied aus dem gemeinsamen Repertoire ist dein Favorit?

Mir als Tenor gefallen Lieder, in denen die Männerstimmen eine tragende Rolle haben wie „My Promise“ oder auch schöne Bassläufe haben wie in „When is a good time to praise the Lord“.- Welche Auftritte machen dir am meisten Spaß? Am meisten gefallen mir die Gospelchurches.  Dabei verbindet sich unser Singen mit einer Botschaft und es kann sich im Dialog mit  den Zuhörer/innen, die dabei zu Mitwirkenden werden, eine unglaubliche Stimmung aufbauen.